Turbovice und Mečířská

Turbovice und Mečířská

(Skuhrov u Mělníka - Turbovická)
Höhe: 182-222 M. ü. M.
Neigung: 4-10°
Ausrichtung: Südwest
Bodenbeschaffenheit und Grundgestein: nicht sehr steiniger basischer Leptosol auf kalkigem Mergel Sandstein
Schnitt und Erziehungsform: Einfache Cordon Erziehung
Angepflanzte Fläche: 8,41 ha
Gepflanzte Rebsorten und ihr Alter: Muskat (1991), Riesling (1989), St. Laurent (2000, 1989) und Pinot Noir (1995)

Turbovice wird nach dem Ritter von Turba genannt. "Mečířská" bedeutet Schwertmacher Weinberg und war ebenfalls Teil der reichen Mitgift der Gräfin Ludmila Czernin. Kurz nach der Heirat im Jahre 1753 kaufte Fürst Lobkowicz das benachbarte Gut des Ritters von Turba. Auch heute ist dieses kleine Tal südlich der Stadt Melnik mit seinem kleinen pittoresken Turm, der noch an die Ritter von Turba erinnert. Muskateller reift hier immer als erster Wein im ganzen Weingut, der traditionell ab dem 11.11 bereits zum Verkauf steht. Der St. Laurent reift weiter in den Eichenfässern zu einem der köstlichsten Rotweine unseres Weingutes.

Diese Website benutzt Cookies. Mehr Infos

Benutzername